Misslungene Generalprobe

…zumindest was das reine Ergebnis anbelangt. Sonst kann man jedoch mit der spielerischen Leistung über weite Strecken absolut zufrieden zufrieden. Die Germania aus Chemnitz, war wie in vielen Testspielen der Vergangenheit, ein sehr guter Gegner. Das Landesklasse-Team wurde weitestgehend seiner Favoritenrolle gerecht, vor allem im Nutzen der sich bietenden Torchancen. Gleich die erste echte Gelegenheit wurde von Schwenke zum 0:1 (21.) genutzt. Welche allerdings Zucker kurz vor der Pause zuerst mit dem 1:1 (40.) egalisierte, jedoch stellte Gasch noch vor der Halbzeit den alten Abstand wieder her - 1:2 (44.).

Nach der Pause wurde unser Team deutlich spielbestimmender. Speziell mit der Einwechslung von Kapitän Hilbert sorgten wir für deutlich mehr Torgefahr. Es waren keine 5 Minuten gespielt, da war erneut Zucker zur Stelle und traf zum 2:2 (50.) Ausgleich. In der Folgezeit drückten wir auf das  3. Tor. Hilbert scheiterte zunächst am Pfosten und wenig später bugsierte ein Germania-Verteidiger unter höchster Bedrängnis den Ball an den eigenen Querbalken. Auch der eingewechselte Benjamin Reichel hatte mehrere gute Gelegenheiten, nur ein Tor wollte nicht fallen. Dieses fiel dann auf der Gegenseite, erneut durch Schwenke. Wie bei den vorangegangenen Treffern, war für Müller im SVG-Tor, nichts zu machen. Am Ende blieb es dabei und wir unterliegen knapp im letzten Test mit 2:3.

 

Tore: 0:1 Schwenke, 1:1 Zucker, 1:2 Gasch, 2:2 Zucker, 2:3 Schwenke

Letzte Änderung am Sonntag, 28 Juli 2019 21:57

SPIELBERICHTE

ANZEIGE